Home · Projekt · Verwendung von Nebenprodukten

Projekt

Verwendung von Nebenprodukten

Beim sunliquid®-Verfahren, bei dem landwirtschaftliche Reststoffe wie Stroh in Zellulose-Ethanol umgewandelt werden, fallen zwei weitere Nebenprodukte an: ein festes, das Lignin, und ein flüssiges, die Vinasse. Lignin kann als Brennstoff in einem Blockheizkraftwerk (BHKW) für die Produktion von Dampf und Ökostrom genutzt werden. Beides wird für den sunliquid®-Prozess benötigt. Vinasse kann als Dünger auf den Feldern oder energetisch in einem BHKW eingesetzt werden. Das macht den Prozess sehr nachhaltig und energetisch neutral, ohne dass zusätzlich fossile Ressourcen benötigt werden.

Thermische Nutzung von Lignin

Lignin ist ein festes Nebenprodukt aus der Hydrolyse und kann als Energiequelle für den sunliquid®-Prozess verwendet werden. Das LIGNOFLAG-Konsortium wird das Lignin an eine BHKW-Anlage in der Nähe der Zellulose-Ethanol-Anlage liefern, um den für den Prozess benötigten Dampf und Strom zu erzeugen.  Ausführliche Berechnungen haben gezeigt, dass diese Kombination in der sunliquid®-Anlage die höchste CO2-Reduktion von bis zu 95 % bei gleichzeitiger Energieautarkie ermöglicht.

Das LIGNOFLAG-Konsortium entwickelt die Infrastruktur und die notwendigen Prozesse, um Lignin effizient als Rohstoff für die Wärmeproduktion in einem BHKW einsetzen zu können. Dazu gehört:

  • Etablierung von Transportkanälen, um Lignin bestmöglich aus der Zellulose-Ethanol-Anlage zum BHKW zu befördern
  • Bewertung und Definition der detaillierten Ausgestaltung der erforderlichen Ausstattung (z. B. Rohrleitungen, Förderbänder) sowie Planungs- und Ingenieurarbeiten

Vinasse als Düngemittel

pflanze-bodenVinasse ist ein flüssiges Nebenprodukt aus dem Fermentationsprozess, das als landwirtschaftliches Düngemittel eingesetzt werden kann. Im Rahmen von LIGNOFLAG prüft das Konsortium, inwieweit Vinasse aus der Zellulose-Ethanol-Produktion als Düngemittel in der lokalen Landwirtschaft genutzt werden kann. Mit der Vinasse aus dem sunliquid®-Prozess als Dünger werden die Nährstoffe wieder auf die Felder gebracht, wo sie entstanden sind, und der Nährstoffkreislauf wird damit geschlossen. Im Rahmen von LIGNOFLAG testet das Projektteam die Vinasse in der Praxis und optimiert sie. Dies umfasst:

  • Analyse der aktuellen Praktiken und Bedürfnisse der lokalen Landwirte hinsichtlich Düngung
  • Bewertung verschiedener Transportmöglichkeiten für Vinasse von der Anlage zu den Landwirten und Lagermöglichkeiten
  • Analyse der Zusammensetzung der Vinasse und Beurteilung, wie Zusatzstoffe oder Mischungen mit anderen Substanzen und Materialien den Wert der Vinasse als Düngemittel erhöhen können
  • Durchführung von Feldversuchen, bei denen Vinasse auf einem Testfeld mit einer Vielzahl von unterschiedlichen Pflanzen eingesetzt wird
  • Identifizierung und Ergänzung der erforderlichen Dokumente zur Zertifizierung von Vinasse als Düngemittel, damit sie auf landwirtschaftlichen Nutzflächen ausgebracht werden kann
  • Festlegung der Spezifikationen für Vinasse und der Anforderungen an die Geräte und Maschinen für den geeignetsten und effizientesten Einsatz auf dem Feld

Neueste Meldungen

12.09.2018

Erster Spatenstich für Clariants sunliquid®-Zellulose-Ethanol-Anlage in Rumänien